Google

Verkauf von Immobilien auf den Balearen um 29% gestiegen

Palma de Mallorca. Der Verkauf von Immobilien auf den Balearen ist im Vergleich zum Vorjahr im 2. Quartal um 29% gestiegen. Dies geht aus aktuellen Daten hervor, die am 17.09.2010 vom spanischen Ministerium für Wohnungsbau veröffentlicht wurden. Profitiert von dieser Entwicklung hat  in diesem Zusammenhang auch der Verkauf von Mallorca Immobilien. Alle Provinzen verzeichneten demnach im 2. Quartal Zuwächse mit Ausnahme von Navarra, wo die Immobilienverkäufe um 25,6 % zurückgingen, von Extremadura mit einem Rückgang von 3,1% und Murcia mit einem Minus von 0,7%.

Die höchste Zuwächse erzielten das Baskenland (52%), gefolgt von Asturien (47,6%), Katalonien (46,3%), Castilla y León (35,4%), Madrid (29,3%) und die Balearen (29%).

Diese Provinzen folgen Valencia (26,9%), Galizien (26,6%), Castilla-La Mancha (26,5%), Kantabrien (21%), Aragón (19,2%), Andalusien (15,8%), Ceuta y Melilla (14,5%), die Canaren (6,9%) und Rioja (4,9%).

Auf nationaler Ebene wurden im Zeitraum April bis Ende Juni 149.527 Immobilien verkauft, was einem Anstieg von 24,7% im Vergleich zur Vorjahresperiode entspricht und gleichzeitig den 3. Anstieg in Folge seit 2006 bedeutet.

Die Zahlen spiegeln den Anstieg im Verkauf von Neubauten wieder, der um 4,6% gestiegen ist, sowie des Wiederverkaufs, der um 48,3 % im Vergleich zum Vorjahrsquartal 2009 gestiegen ist.

Laut der Sprecherin des Ministeriums Beatriz Corredor, erholen sich die Immobilienverkäufe weiter, was sich bereits in den letzten 3 Monaten 2009 angedeutet hat und nun mit einer Steigerung von 3 Monaten in Folge und mit dem eindrucksvollen  Anstieg um 39,6% aus dem 1. Quartal 2010 bestätigt wurde.

Im zweiten Quartal wurden 67.895 (45,4%) Neubauten verkauft und 81.632 (54,6%) Bestandsimmobilien. Dennoch liegen die Neubauimmobilien mit 54,3 % im Vergleich zu den Bestandsimmobilien mit 35,2% vorne.

In den vergangenen 12 Monaten wechselten insgesamt 495.684 Immobilien den Besitzer, was einem Rückgang von 4,8% entspricht.

In den vergangenen Monaten stiegen die Immobilienverkäufe in allen Provinzen mit Ausnahme von Andalusien, Navarra, Castilla-La Mancha, dden Kanaren, Extremadura, La Rioja und Murcia.

Unter den Provinzhauptstätten wurden in erster Linie in Madrid, Barcelona y Saragossa mehr Immobilien verkauft, respektive 28.970, 11.839 und 7.517.

In den letzten 12 Monaten stieg die Zahl der Immobilientransaktionen mit Ausnahme von Andalusien und Navarra.

Die Immobilienkäufe, die dabei von Residenten in Spanien im zweiten Quartal 2010 getätigt wurden, verzeichnen einen Anstieg von 46%, 8.765 mehr verkaufte Immobilien im Vergleich zum Vorjahresquartal 2010.

Nicht residente Ausländer kauften 700 Immobilien mehr als im Vorjahr.


Du findest mich auch auf Google+

Share This Post

Related Articles

One Response to “Verkauf von Immobilien auf den Balearen um 29% gestiegen”

  1. Rene sagt:

    Der Trend – vor allem Richtung Mallorca scheint ungebrochen zu sein.

Leave a Reply

© 2014 Der Mallorca Immobilien Blog. All rights reserved. Site Admin · Entries RSS · Comments RSS
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie