Google

Ausblicke Immobilienmarkt Tramuntana – Interview mit Jaime Roig von Dost & Co. Soller!

 

Team Dost&Co. Immobilien SollerIn meinem heutigen Interview spreche ich mit dem Officemanager des Immobilienmaklers Dost & Co., Büro Soller, Jaime Roig über das Thema Immobilien auf Mallorca, speziell im Teilmarkt Tramuntana im Westen Mallorcas, Ausblicke und Chancen.

Hallo Jaime, können Sie uns bitte das Unternehmen Dost & Co. und Ihre Person kurz vorstellen.

  • JR: Ja gerne. Dost & Co. wurde im Juli 2011 mit dem Ziel gegründet, den Immobiliensektor auf den Balearen neu zu definieren, zum einen mit einer Geschäftsidee, die auf Einfachheit basiert und vor allem mit einem Team erfahrener und engagierter Verkaufsexperten, die den tatsächlichen Wert der Agentur ausmachen. Zwischenzeitlich ist Dost & Co. auf Mallorca und Ibiza mit insgesamt 6 Büros vertreten. Ich selbst bin Mallorquiner, Partner der Agentur Dost & Co. und Leiter des Büros in Sóller. Seit 1996 arbeite ich als Immobilienmakler im Tramuntanagebirge und kenne jeden Winkel der Region und jedes Detail der zwischen Escorca und Estellencs gelegenen Immobilien.

Wie schätzen Sie die aktuelle Lage des Immobilienmarktes auf der Insel ein und wie sehen Sie die Preisentwicklung für Immobilien auf Mallorca?

  • JR: Ich bin davon überzeugt, dass Mallorca weiterhin der beste Investitionsstandort in Spanien ist. Man kann Mallorca nicht mit dem spanischen Festland vergleichen. Auf der Insel halten sich die Preise guter Immobilien, und die Investoren sind sich dieser Werte bewusst, auch wenn es in der gegenwärtigen Situation immer wieder auch Eigentümer gibt, die „verkaufen müssen“ und eben diese Immobilien sind es, die sich hauptsächlich verkaufen lassen.

Was ist das Besondere an Ihrem Teilmarkt, Tramuntana Gebirge, im Vergleich zu den anderen Gebieten Mallorcas?

  • JR: Der Kunde, der in unserer Region sucht, hat in der Regel sehr genaue Vorstellungen davon, was er will: Er hofft hier Ruhe, Natur und vor allem die Lebensart und die Atmosphäre, die dieses Tal ausmachen, zu finden

Mallorca Tramuntana
Wie groß ist Ihr Portfolio und welches Preissegment bedienen Sie?

  • JR: Unser Motto hieß von Anfang an: „Weniger ist mehr.“ Unsere Philosophie ist es, nicht jede x-beliebige Immobilie im Verkauf zu haben. Wir wissen, was unsere Kunden wollen und möchten nicht deren Zeit damit vergeuden, Immobilien zu zeigen, die ihnen ohnehin nicht gefallen würden. Die Preisspanne ist dabei sehr weit gefasst – wir führen Immobilien von 250.000 € bis 20.000.000 €. Es kommt uns dabei auf das gewisse Etwas der jeweiligen Immobilie an.

Welche Immobilientyp und welches Preissegment wird von Interessenten  am meisten angefragt bzw. gekauft?

  • JR: Aufgrund unserer privilegierten Lage zwischen Küste und Bergen haben wir zwei Arten von Nachfragen: zum Einen nach typisch ländlichen Häusern mit ein bisschen Garten und möglichst mit Pool, zum Anderen ein Apartment, eine Villa oder eine Finca mit Meeresblick. Der Preis einer kleinen Finca mit Garten und Pool im Tal liegt zwischen 500.000 und 1.000.000 €. Der Durchschnittspreis für ein Apartment im Hafen bei 350.000 €, der einer Villa zwischen 1.500.000 und 2.000.000 €, eine große Finca mit Meerblick kostet zwischen 2.500.000 und 20.000.000 €

Hafen in Port SollerGibt es infrastrukturelle Änderungen, bzw. Planungen, die eventuell Einfluss auf den Immobilienmarkt im Tramuntana  haben könnten?

  • JR: Die Infrastruktur der Region ist hervorragend: So sind Palma und der Flughafen durch den Tunnel oder den nostalgischen Zug schnell zu erreichen; zum Hauptkrankenhaus der Insel sind es 15 Minuten, zum nächsten Golfplatz 10 Minuten. In den letzten zwei Jahren wurde die erste Linie in Puerto de Sóller zu einer Fußgängerzone umstrukturiert, der Yachthafen erweitert, neue Hotels wie das Jumeirah und das Hotel Esplendido, dass sich bereits bewährt hat, eröffnet – von den zahlreichen guten Restaurants ganz zu schweigen. Die perfekte Kennzeichnung aller Wanderwege in Tramuntana und eine Vielzahl weiterer Freizeitmöglichkeiten auf dem Wasser,  dies und vieles mehr machen das Tal zum idealen Ort für einen zweiten Wohnsitz oder eine Ferienimmobilie.

 Soller im TramuntanagebirgeWas erwartet den Immobilieninteressierten vor Ort?

  • JR: Unsere Kunden suchen vor allem das authentische Mallorca. Kombiniert mit ein wenig „Glamour“, mit einer Auswahl an guten Restaurants und Hotels auf hohem Niveau wird unsere Zone noch attraktiver.

Welchem Kundentyp würden Sie das Tramuntana als Immobilienstandort besonders empfehlen?

  • JR: Ich empfehle die Region denjenigen, die unvoreingenommen sind, ohne Eile, die es verstehen, eine Zeitung lesend einen Kaffee auf einer der Terrassen der Plaza zu genießen und die nicht unbedingt nach Perfektion suchen, aber ihre Lebensqualität in jeder Hinsicht verbessern wollen.

Können Sie beobachten, dass sich die Wirtschaftskrise in Spanien auf Ihren Teilmarkt in irgendeiner Art und Weise auswirkt?

  • JR: Natürlich macht sich die Krise auch hier bemerkbar. Wir registrieren, dass der Kunde fürchtet, heute für etwas zu bezahlen, dass sich morgen vielleicht nur noch für weniger wieder verkaufen lässt. Doch bewirkt diese Krise auch, dass Verkäufer z. T. viel offener für Angebote sind, auf die sie noch vor einiger Zeit beleidigt reagiert hätten. Mittelfristig werden die Käufer dieser Objekte mit gutem Gewinn verkaufen können.

Gibt es Ihrer Meinung nach etwas, dass Kaufinteressenten in der aktuellen Wirtschaftslage besonders beachten sollten?

  • JR: Dem Käufer rate ich zum einen, sich einer guten Immobilienagentur anzuvertrauen, ehrlich und effizient, die hart arbeitet, um die beste Option zu finden. Zum anderen sollten die Käufer gemeinsam mit dem Verkaufsberater Zeit in die Suche investieren, da die momentane Situation viele Möglichkeiten bietet. Gleichzeitig rate ich aber auch dazu, etwas wirklich Gutes zu erwerben, auch wenn es etwas teurer ist, und sich vom Herzen leiten zu lassen, denn schließlich und endlich verwirklicht man sich ja eher einen Traum, als ein Geschäft. Obendrein ist Werthaltigkeit guter Objekte immer höher.

Was raten Sie unseren Lesern bzw. Kaufinteressenten in Bezug auf Preisverhandlungen, wenn tatsächlich Kaufinteresse an einer bestimmten Immobilie besteht?

  • JR: Grundsätzlich sind heute fast alle Preise verhandelbar. Es ist allerdings sehr stark davon abhängig, wie lange die Immobilie schon auf dem Markt ist, ob der Preis in dieser Zeit bereits reduziert wurde und wie die finanzielle Lage des Eigentümers ist. Diese Information hat ein guter Verkaufsberater vorliegen. Die Auswahl einer Agentur mit erfahrenen Verkaufsberatern ist daher sehr wichtig. Wenn wirklich Interesse besteht, sollte der Interessent sich darüber Gedanken machen, was ihm die Immobilie wert ist und ein Angebot abgeben.

Was sagen Sie zu der gerade erhöhten Grunderwerbsteuer für gebrauchte Immobilien bzw. zu der sich ab 1.1.2013 erhöhenden Mehrwertsteuer von aktuell 4 auf 10% für Neubauimmobilien vom gewerblichen Bauträger?

  • JR: Eine Steuererhöhung stellt immer eine zusätzliche Belastung dar und bei der gegenwärtigen Marktsituation wirkt sich dies eher ungünstig aus. Es gab in der Vergangenheit aber auch immer wieder leichte Steuersenkungen und aktuell bei einem Kauf vor Jahresende, werden dem Käufer 50% der Steuern auf den künftigen Zugewinn erlassen.

Ich möchte mich noch einmal für das sehr interessante Interview zum Thema Immobilien auf Mallorca, im speziellen zum Teilmarkt Immobilien in Soller und dem Tramuntanagebirge im Namen unserer Leser bedanken!


Du findest mich auch auf Google+

Share This Post

Related Articles

Leave a Reply

© 2017 Der Mallorca Immobilien Blog. All rights reserved. Site Admin · Entries RSS · Comments RSS
Powered by WordPress · Designed by Theme Junkie